Allgemeine Nuzungsbedingungen.

1. Vertragsgegenstand

1.1 Diese Lizenzbedingungen („Lizenzbedingungen“) regeln die Nutzung der Plattform „FLiXWORKER GmbH“ („Plattform“).
1.2 Indem Sie diese Lizenzbedingungen annehmen, kommt zwischen Ihnen („Lizenznehmer“) und der FLiXWORKER GmbH („Lizenzgeber“) ein verbindlicher Vertrag zustande.

2. Funktion der Plattform

Die Plattform dient der Kommunikation zwischen qualifizierten Handwerksbetrieben und deren Auftraggeber.

Die Plattform dient der Bereitstellung und Speicherung von Kontaktdaten, Addressdaten, Gebäudedaten und Personaldaten. Werden Daten eingepflegt, so müssen diese DSGVO Konform vom Lizenznehmer eingeholt worden sein.

3. Einräumung von Nutzungsrechten

3.1 Der Lizenznehmer erhält das nicht‐ausschließliche, zeitlich auf die Vertragslaufzeit beschränkte, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht zur Nutzung der Plattform.
3.2 Die vertragsgemäße Nutzung umfasst das Laden, Anzeigen und Nutzen der zur Verfügung gestellten Inhalte entsprechend des vertraglichen Nutzungszweckes.
3.3 Der zur Verfügung gestellte persönliche Account wird bei Bestätigung dieser Vereinbarung an den Anmelder gebunden.
3.4 Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, seinen persönlichen Account und die mitgelieferten Zugangsdaten an andere Personen weiterzugeben oder in irgendeiner Form zu verbreiten
3.5 Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, auf Basis von Programmen des Lizenzgebers Reverse‐Engineerings, Dekompilierungen, Disassemblierungen oder Verarbeitungen vorzunehmen.
3.6 Dem Lizenznehmer ist es nicht gestattet, die Plattform sowie dazugehörige Dokumentation ohne das ausdrückliche schriftliche Einverständnis des Lizenzgebers zu veräußern, vermieten, verleihen, leasen, unterzulizenzieren, zu übereignen oder in sonstiger Weise an Dritte weiterzugeben.
3.7 Dem Lizenznehmer ist es nicht gestattet, die Plattform sowie dazugehörige Dokumentation ohne das ausdrückliche schriftliche Einverständnis des Lizenzgebers öffentlich wiederzugeben oder zugänglich zu machen.
3.8 Verstößt der Lizenznehmer gegen eine der vorstehenden Bestimmungen, werden sämtliche im Rahmen dieser Lizenzbedingungen erteilten Nutzungsrechte sofort unwirksam und fallen automatisch an den Lizenzgeber zurück. In diesem Fall hat der Lizenznehmer die Nutzung der Plattform unverzüglich und vollständig einzustellen.

4. Schutz der Plattform

Der Lizenznehmer ist verpflichtet, seinen Zugang zur Plattform durch geeignete Maßnahmen vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte zu sichern. Einzelheiten ergeben sich aus den Datenschutzbestimmungen.

5. Vertragsdauer und Kündigung

5.1 Dieser Vertrag ist auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von jeder Partei unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem (1) Monat ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.
5.2 Die gesetzlichen Kündigungsrechte jeder Partei bleiben unberührt.
5.3 Jede Kündigung muss schriftlich oder per E‐Mail erfolgen.
5.4 Im Falle einer Kündigung hat der Lizenznehmer die Nutzung der Plattform unverzüglich einzustellen.
5.5 Dateien auf dem Server, die vom Lizenznehmer zum Zeitpunkt der Kündigung noch nicht in das eigene Netzwerk heruntergeladen wurden, werden auf Anfrage als gesammelter FTP‐Download bereitgestellt.

6. Vergütung

6.1 Die Nutzung der Plattform in ihrer Basisfunktion ist kostenfrei, es sei denn, die Parteien vereinbaren die Überlassung als kostenpflichtige Lizenz. In diesem Fall ist eine gesonderte Vereinbarung hierzu zwischen den Parteien erforderlich.
6.2 Kostenpflichtige Zusatzfunktionen können mittels einer gesondert abzuschließenden Zusatzvereinbarung online abonniert werden.

7. Gewährleistung

7.1 Der Lizenzgeber stellt die Plattform jeweils nur in ihrem aktuellen Ist‐Zustand („wie vorhanden“), d.h. im gegenwärtigen Funktions‐ und Entwicklungszustand bereit. Obgleich sich der Lizenzgeber um einen möglichst störungsfreien Betrieb der Plattform bemüht, kann es vorübergehend zu Ausfällen oder Beeinträchtigungen der Erreichbarkeit und Nutzbarkeit des Programms kommen. Eine bestimmte vertragliche Verfügbarkeit wird nicht geschuldet.
7.2 Der Lizenznehmer erkennt an, dass der Lizenzgeber keinerlei Gewähr, Garantie oder Zusicherung für die jederzeitige, durchgängige oder fehlerfreie Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit der Plattform oder deren optischer, funktionaler, technischer, inhaltlicher oder sonstiger Gestaltung, Qualität oder Beschaffenheit übernimmt, soweit nicht hierin ausdrücklich vorgesehen oder gesetzlich ausdrücklich vorgeschrieben.

8. Mängelhaftung und sonstige Haftung

Die Haftung des Lizenzgebers im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Soweit die Haftung des Lizenzgebers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Diese Beschränkung der Haftung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Sie gilt ferner nicht für Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz. Sofern der Lizenzgeber fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Der Lizenznehmer lädt Sicherheitskopien aller mittels der Plattform verarbeiteten Daten in sein Netzwerk herunter und verpflichtet sich entsprechende Sicherungskopien regelmäßig zu erstellen.

9. Drittrechte

Der Lizenznehmer verpflichtet sich, den Lizenzgeber auf erstes Auffordern von jeglichen von ihm zu vertretenden Schäden, Aufwendungen und sonstigen Nachteilen freizustellen und ihn gegen Ansprüche von Dritten zu verteidigen.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Dieser Vertrag beinhaltet die gesamte Vereinbarung der Parteien hinsichtlich des Vertragsgegenstands und spezifiziert abschließend die Verpflichtungen des Lizenzgebers gegenüber dem Lizenznehmer. Der Vertrag ersetzt und hebt alle etwaigen früheren Vereinbarungen, Nebenabreden, Angebote, Zusicherungen und Garantien der Vertragsparteien im Hinblick auf den Vertragsgegenstand auf. Geschäftsbedingungen des Lizenznehmers, auch solche, die in Angeboten, Annahmen, Bestätigungsschreiben oder sonstigem Schriftwechsel mit dem Lizenznehmer enthalten sind, gelten nicht, soweit die Parteien dies nicht schriftlich anderweitig vereinbaren.
10.2 Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN‐Kaufrechts.
10.3 Ist der Lizenznehmer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag Freiburg. Der Lizenzgeber ist jedoch berechtigt, den Lizenznehmer an jedem anderen gesetzlichen Gerichtsstand zu verklagen.

Unverbindliche Beratung.

Produkt:

Email:

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

FLiXWORKER GmbH

Am Lusbühl 16, 79110 Freiburg i. Br.

Anwendungsfälle:

Team:

Alle Rechte vorbehalten © flixworker.de